Gartenbänke Ratgeber

Eine Gartenbank ist eine ausgezeichnete Sitzmöglichkeit für mehrere Personen - sowohl für den Garten, aber auch auf dem Balkon. Abhängig davon, wieviel Platz Du auf Deiner Terasse, Deinem Balkon oder Deinem Garten zur Verfügung stehen hasst, kannst Du über eine Anschaffung einer Sitzbank nachdenken.

Wenn Du Dir eine Gartenbank vorstellt, denkst Du vermutlich in erster Linie an den klassichen hölzernen oder metallischen Zweisitzer - so wie man ihn aus vielen Parks kennt. Und diese Variante der Gartenbank ist tatsächlich auch die beliebteste und damit meist gekaufte. Aber es gibt auch schöne und praktische Alternativen zum zeitlosen Klassiker. Sie unterscheiden sich in Material, Design und Aufbau.

Verschiedene Ausführungen

Die Laubenbank

Sie ist eine eher unbekannte Art der Gartenbank und erinnert ein wenig an einen Strandkorb. Diese Art von Bank hat nämlich ein Dach und oftmals ein Gestell. Sie ist dafür geeignet, um eine kleine, gemütliche Ecke in Deinem Garten zu erschaffen. In ihr zu sitzen wirkt behaglich. Das Dach als Sonnenschutz stört vor direkten Sonnenstrahlen beim zum Beispiel Lesen eines Buchs. Wenn das Dach entsprechend solide und dicht ist, kann die Natur auch bei Regen bewundert werden. Kissen und Sitzauflagen müssen nicht sofort entwendet werden. Viele Laubenbank-Besitzer lassen das Gestell mit Kletterpflanzen, wie zum Beispiel Geißblatt, Klematis, Efeu oder auch - trotz der Stacheln - Rosen bewachsen.

Die Baumbank

Die Baumbank ist meist aus Metall oder Holz gefertigt. Sie ist kreisförmig und kann, wenn ein Baum in Deinem Garten wächst, um den Baumstamm gestellt werden. Es gibt auch Ausführungen, die nur halbrund sind. 

Die Gartenbank mit Tisch

Viele Ausführungen von Gartenbänken haben einen Tisch integriert. Eine beliebte Version ist der Zweisitzer, der aus zwei Stühlen besteht, die in der Mitte durch einen kleinen Tisch verbunden sind. Sie sind ideal, um den Tag am Abend mit einem Glas Wein oder einer Tasse Tee zusammen mit dem Liebsten ausklingen lassen. Gartenbänke mit Tisch sind besonders platzsparend, wenn Du auf jeden Fall einen Tisch benötigt.

Die Gartenbank mit Stauraum

Eine Gartenbank mit Stauraum, auch Lagerbank oder Aufbewahrungsbank genannt, ist eine ausgezeichnete Wahl, wenn Du nur wenig Platz in Deinem Garten oder auf Deinem Balkon zur Verfügung hast. Solche Bänke sind oftmals besonders stabil, da sie nicht auf vier Beinen, sondern auf einer Kiste stehen. Sie sind zudem äußerst praktisch, weil Du Gartengeräte, Außenkissen sowie Kinderspielzeug schnell und einfach verstauen kannst.

Die Picknick-Bank

Wenn Du eine Gartenbank ohne Arm- oder Rückenlehne suchst und die Bank vor allem zum Essen dienen soll, bietet sich eine Picknickbank an. Eine Picknickbank wird sehr oft als Set inklusive Tisch verkauft. Deshalb findest Du bei die Picknickbänke unter der Kategorie Picknicktische.

Materialien

Ganz klar: Unter den Gartenbänken ist Holz die beliebteste Materialauswahl. Holz lässt sich ausgezeichnet mit anderen Möbelstücken und Dekorationen kombinieren. Holzbänke sehen einfach gut aus.

Es gibt aber auch Gartenbänke aus Metall, wie zum Beispiel Schmiedeeisen. Solche Bänke haben im Vergleich zu Holzbänken ein eher filigranes Design. Sie können durch ihre unterschiedlichen Muster auch sehr gut aussehen und sind zudem sehr robust.

Die Materialien Rattan bzw. das künstlich hergestellte Polyratten sind ebenfalls zur Herstellung von Gartenmöbeln wie Stühlen Tischen und Bänken sehr beliebt. Während es sich bei Rattan um ein natürliches Material handelt, welches entweder aus der Liane oder der Calamuspalme hergestellt wird, ist Polyratten ein künstlich hergestelltes Material. Es hat ähnliche Eigenschaften wie Ratten, beseht aber aus Polyethylen. 

Schutz

Gartenbänke, die aus natürlichen Materialien wie Rattan oder Holz bestehen, sollten zum Schutz vor Witterungseinflüssen bei Nichtbenutzung abgedeckt werden. Im Winter solltest Du die Bank im Schuppen oder in der Garage lagern - soweit möglich.

Bänke aus Polyrattan oder Metall bedürfen deutlich weniger Pflege. Letzteres sollte allerdings hin und wieder behandelt werden, um vor Rost zu schützen.

Bänke aus Holz solltest Du zudem jährlich beizen. Nur so gewährleistest Du eine lange Lebensdauer.

Fazit

Wie Du siehst, ist die Auswahl an Gartenbänken riesig. Wenn Du Dich für eine Ausführung entschieden hast, wird Du bestimmt die richtige Bank für Dein Zuhause oder Deinen Garten bei Garteni finden. Denn dadurch, dass wir die Produkte einer Vielzahl an Shops auflisten, hast Du bei uns eine besonders große Auswahl.

Änderungen übernehmen