Garten-Lampions Ratgeber

Eine Beleuchtung kann im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse verschiedene Zwecke erfüllen. Sie kann dazu dienen, die Wege zu beleuchten, um bei Dunkelheit mehr Sicherheit zu gewähren. Man kann mit Lampen Sitzgruppe, Pflanzen oder Dekorationen ausleuchten. Sie können aber auch bei einem Grillabend oder bei einer Gartenparty als Stimmungsmacher dienen. Sehr beliebte Gartenlampen sind Lampions. Diese sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich und können einzeln oder als Lichterkette verwendet werden.

Was ist ein Lampion?

Ursprünglich stammte der Lampion aus China, war aus Papier hergestellt und hatte eine Kerze zur Beleuchtung. Heute findet man Lampions in verschiedenen Formen mit verschiedenen Leuchtmitteln. Lampions geben ein gedämpftes Licht ab und sind in vielen Farben erhältlich. Lampions mit einem Stab können in Pflanzkübel oder entlang eines Pfades gesteckt werden. Einzelne Lampions können in Bäumen oder Hecken aufgehängt werden. Als Lichterkette können Lampions zur Beleuchtung einer Fläche verwendet werden. Ihre Anwendung ist so vielfältig wie ihr Aussehen.

Geeignete Lampions für den Garten

Damit ein Lampion für den Garten geeignet ist, muss er wetterfest sein. Er muss vor Wasser und Staub geschützt sein. Dazu solltest Du auf die IP-Schutzklasse achten, die aussagt, wie weit der Lampion vor dem Eindringen von Wasser, Fremdkörpern und Staub geschützt ist. Für Lampen, die am Haus oder am Dach angebracht werden sollen, solltest Du einen IP-Schutz von 44 wählen. Diese Schutzklasse schützt vor Spritzwasser. Für Vordächer und Eingangstüren eignet sich ein Sprühwasserschutz der Schutzklasse IP 23. Wenn die Lampe im Garten unter freiem Himmel stehen oder hängen soll, empfiehlt sich ein wasserdichtes Modell der Schutzklasse IP 67. Wenn Du Deine Lampions dauerhaft im Garten stehen oder hängen lassen wollen, solltenst Du auch auf das Material des Lampionkörpers achten. In diesem Fall ist Papier nicht die richtige Wahl - Lampions sind auch aus robustem Kunststoff oder aus Glas erhältlich.

Ausführungen

Für den Außenbereich werden meist LED- oder Halogenlampen benutzt. Ihre Lichtleistung ist hoch und sie haben eine lange Lebensdauer. LEDs sind in unterschiedlichen Stärken von nur wenigen Watt bis zu über 400 Watt erhältlich. Sie verbrauchen bis zu zehnmal weniger Strom als Glühbirnen und ihre Lebensdauer beträgt bis zu 50.000 Stunden. Halogenlampen strahlen ein warm weißes Licht aus und können nach dem Wechseln im Hausmüll entsorgt werden.

Für eine Beleuchtung im Garten ohne Stromquelle bieten sich solarbetriebene Lampen an. Sie werden durch Sonnenenergie betrieben und benötigen keinen Stromanschluss. Daher sind sie auch sehr flexibel einsetzbar und schonen zudem auch noch die Umwelt. Lampen, die mit einem Akku zur Speicherung der Sonnenenergie ausgestattet sind, funktionieren auch bei Regen.

Die Auswahl an Garten Lampions ist sehr groß. Sie sind sowohl als Einzelstück, als auch als Lichterketten erhältlich. Lampions sind meist aus einem haltbaren Nylongewebe oder aus leichtem, bruchsicherem Glas gefertigt. Sie sind in Weiß oder in vielen Farben erhältlich. So kann der Garten nicht nur beleuchtet werden, sondern es kann auch Stimmung geschaffen werden. Die Lampions sind in unterschiedliche Größen erhältlich. Für Lichterketten werden meist kleinere Ausführungen verwendet. An einem Teich oder in einem Blumenbeet können beispielsweise größere Lampions einzeln oder in einer Gruppe arrangiert werden. Rund ums Gartenhaus oder um die Terrasse zaubert eine Kette aus bunten Lampions bei einer Party eine fröhliche Atmosphäre. Kleine Lampions sind auch als Stecker zur Begrenzung eines Weges oder einer bestimmten Fläche erhältlich.

Funktionen

Lampions für den Außenbereich können mit unterschiedlichen Funktionen ausgestattet sein. Manche Modelle sind dimmbar, andere sind mit einem Bewegungssensor oder mit einer Kamera ausgestattet. Auf jeden Fall gibt es einige Kriterien, die beim Kauf beachtet werden sollten:

Eine Dimmfunktion schafft mehr Gemütlichkeit

Beim Essen ist es wünschenswert, dass der Tisch und die Sitzecke gut beleuchtet sind. Wenn man sich später noch unterhalten möchte und gemütlich noch ein Glas Wein trinken möchte, ist ein sanftes Licht gemütlicher. Daher sollten Sie für diesen Bereich eine Beleuchtung mit Dimmfunktion wählen, bei der Sie die Lichtstärke nach Belieben einstellen können.

LED- und Halogenlampen als Leuchtmittel

LED- wie Halogenlampen haben eine hohe Lichtleistung und eine lange Lebensdauer. LEDs sind in unterschiedlichen Stärken von wenigen Watt bis zu über 400 Watt erhältlich. Ihr Stromverbrauch ist zehnmal niedriger als der Verbrauch normaler Glühbirnen. Sie haben eine Lebensdauer von über 50.000 Stunden. Halogenlampen strahlen ein warm weißes Licht aus und können nach einem Wechsel sogar im Hausmüll entsorgt werden. Für welches Leuchtmittel Du dich entscheidest, hängt ganz von Deinen persönlichen Vorlieben ab.

Automatische Einschaltung bei Dunkelheit

Wenn Du Deinen Außenbereich gerne beleuchten möchtest, aber nicht jedes Mal ein- und ausschalten möchtest, solltst Du ein Modell mit eingebautem Lichtsensor wählen. Der Lichtsensor sorgt dafür, dass sich die Beleuchtung in der Dämmerung automatisch einschaltet. Solarleuchten schalten sich ebenfalls bei Dämmerung von alleine ein und gehen nach einer bestimmten Leuchtzeit automatisch wieder aus.

Energieeffizienzklasse

Lampen sollen möglichst hell, aber trotzdem energiesparend sein. Für diesen Punkt ist die Energieeffizienzklasse entscheiden. Sie reicht von A++ für sehr effizient bis zu E für geringe Effizienz. Wenn Ihre Lampe kostensparend arbeiten soll, solltest Du ein Modell aus dem Bereich A++, A+ oder A wählen.

Lampe mit Bewegungsmelder oder Kamera

Einige Modelle können von Hand an- und ausgeschaltet werden, verfügen aber zusätzlich über einen eingebauten Bewegungsmelder. Wenn sich jemand der Lampe innerhalb eines bestimmten Umkreises nähert, schaltet sie sich automatisch ein. Außerdem sind Modell mit einer Kamera und einem Rekorder erhältlich. Bei diesen verfolgt der Bewegungsmelder die Person auf dem Grundstück und die Lampe beleuchtet sie, während die Kamera ihre Bewegungen aufnimmt. Solche Lampen sind ein guter Schutz vor Einbruchsdiebstählen.

Material

Lampions sind aus einem Nylonggeflecht, aus hartem Kunststoff oder aus Glas erhältlich. Die Lampionkörper können weiß oder bunt sein.

Schutz vor Wasser und Staub

Die IP-Schutzklasse gibt an, wie weit die Lampe vor dem Eindringen von Wasser, Fremdkörpern und Staub geschützt ist. Für den Außenbereich eignen sich die IP-Schutzklasse 44 für Lampen an Haus und Dach. Sie schützt vor Spritzwasser. Die Schutzklasse IP 23 schützt vor Sprühwasser und eignet sich für Lampen an Vordächern und Eingangstüren. Für Lampen unter freiem Himmel im Garten sollten Sie die Schutzklasse IP 67 wählen. Diese Modelle sind wasserdicht.

Die Platzierung der Lampe

Für die Platzierung der Lampe ist es wichtig, ob ein Stromanschluss vorhanden ist. Wenn nicht, solltest Du eine Solarlampe wählen. Bei der Helligkeit der Lampe ist es wichtig zu wissen, ob sie rein dekorativ sein soll oder einen Weg oder ähnliches ausleuchten soll.

Wenn Du Dich für eine Solarlampe entscheiden, benötigt die Lampe einen Standplatz, der tagsüber reichlich Sonne abbekommt. Für schattige Plätze ohne Stromanschluss sind Batterie betriebene Lampen eine Lösung.

Soll die Lampe nur dekorative Zwecke erfüllen, solltest Du Dir eine Lampe aussuchen, die die Elemente in Deinem Garten ergänzt und die Deinen persönlichen Geschmack trifft. Das Design tritt in dem Fall also bei der Auswahl in den Vordergrund - schließlich sollest Du Dich in Deinem Garten wohlfühlen.

Lichterketten

Die Größe und die Anzahl der Lampions ebenso wie die Länge des Kabels sind bei einer Lichterkette wichtig. Lichterketten sind auch als Solarlampen erhältlich. Dabei wird die Lichterkette an eine Mini-Solaranlage angeschlossen. Lichterketten sind mit weißen oder mit bunten Lampen erhältlich. Die Auswahl bleibt dabei Deinem persönlichen Geschmack überlassen.

Gartenlampion aus Papier

Fazit

Mit einzelnen Lampions oder mit Lichterketten mit Lampions kannst Du Deinen Garten, Deinen Balkon oder Deine Terrasse beleuchten und eine gewünschte Atmosphäre schaffen. Dazu stehen verschiedene Ausführungen zur Verfügung: elektrische, solarbetriebene oder batteriebetriebene Lampions. Welche Art von Lampions Du wählst, hängt von der Beschaffenheit Deines Gartens und dem Vorhandensein einer Stromquelle ab. Auf jeden Fall ist die Auswahl für jede Ausführung sehr groß, sodass Du sicher sein kannst, etwas nach Deinem Geschmack und den gegebenen Möglichkeiten zu finden.

Änderungen übernehmen